SteirerKren

Die Verarbeitung.

Frische steht bei SteirerKren an oberster Stelle. So werden die geernteten Wurzeln direkt vom nahgelegenen Feld ins Kühlhaus des hauseigenen Produktionssitzes in Feldbach transportiert und bei knapp unter 0°C gelagert. Nach einer handverlesenen Auswahl erfolgt eine sorgfältige Reinigung mit einer speziellen Bürstenmaschine, um die Wurzen von Erde und Schmutz zu befreien. Anschließend wird manuell nachgeputzt, um die Qualität des Produkts zu steigern.

Nach dem aufwendigen Reinigungsverfahren werden die Stangen mit einem innovativen Verfahren gerieben und hygienisch endverpackt, um schließlich die Reise ins Kühlregal im Handel – und von dort in unzählige Gastro- und Privatküchen – anzutreten.

Höchste Hygienestandards, modernste Technologien und Sorgfalt im Herstellungsprozess machen den SteirerKren zu einer steirischen Köstlichkeit. 

Zeit zum Entfalten.
Der SteirerKren lagert nach der Produktion noch einmal nach, wodurch sich das Produkt beruhigen kann. Erst dadurch können sich die für den Kren typischen Senföle in ihrem vollen Umfang entfalten.

Spezielle Waschung: Der Wurzel zuliebe.
Ein spezielles Waschverfahren mit eigens entwickelten Spezialbürsten sorgt für eine saubere Wurzel und eine gleichmäßig weiße Qualität.

Handverlesene Kren-Rohware.
Nur beim SteirerKren wird jede Wurzel von unseren Mitarbeitern von Hand geputzt und genauestens kontrolliert.Durch das zweimalige Ernten im Frühjahr und im Herbst kann im Herbst ein Teil der Ernte über den Winter im Boden bleiben, denn das Aroma des Krens bleibt bei kalter Lagerung im Boden erhalten. Diese natürlich kühle Lagerung spart Energie- und Lagerkosten. 

Zurück

 

 

Feldbacher Fruit Partners GmbH Europastrasse 26 | 8330 Feldbach | AUSTRIA T +43-3152-3512-0 | F +43-3152-3512-15 | E office(at)feldbacher.at

Anfrage|Impressum

Nach oben