SCHARF GEFRAGT

Zahlen und Fakten.

 

  • Auf 300 Hektar wird Steirischer Kren g.g.A. angebaut. 80 Landwirte in der Südoststeiermark produzieren jährlich 4.000 Tonnen des typisch steirischen Gemüses und machen die Region zu einem der größten Anbaugebiete Europas. 
  • G.g.A. steht dabei für „geschützte geografische Angabe“ – Steirischer Kren g.g.A stammt zu 100 Prozent aus der Südoststeiermark. 
  • Rund die Hälfte der steirischen Produktion verarbeiten die Feldbacher Fruit Partners (2.000 Tonnen Kren). Daraus entstehen unter anderem ca. 1 Million Gläser und 380.000 Eimer SteirerKren für den österreichischen Markt. 

  • In der Zeit vor und rund um Ostern gibt es im Verkauf eine Steigerung von zirka 100% im Vergleich zum restlichen Jahr. Bei frisch geriebenem Kren sind es zirka 25% Absatzzuwachs in der Osterzeit.

 

  • Die Erntemengen pro Hektar konnten in den letzten Jahren dank unserer hauseigenen Anbauberater nachhaltig gesteigert werden. Unsere Anbauberater begleiten unsere Krenbauern beim gesamten Prozess vom Anbau bis hin zur Ernte.
     
  • Der Konsum des frisch geriebenen Krens wächst stark und ist in Österreich der Wachstumsbringer im Krensegment. Im Vergleich zu 2012 gab es im letzten Jahr einen Zuwachs von zirka 10%. Somit ist der frisch geriebene Kren im Glas das meistverkaufte Krenprodukt in Österreich.

  • Zirka 20% der gesamten, verarbeiteten Krenmenge gehen ins Ausland. Eines der Hauptexportländer ist Deutschland. Zukunftsmärkte sind Russland, Ungarn und die Schweiz.
  • 50 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind an unserem Produktionsstandort Feldbach mit der Verarbeitung und Vermarktung unseres SteirerKrens beschäftigt. 

 

 

Zurück

 

 

Feldbacher Fruit Partners GmbH Europastrasse 26 | 8330 Feldbach | AUSTRIA T +43-3152-3512-0 | F +43-3152-3512-15 | E office(at)feldbacher.at

Anfrage|Impressum

Nach oben